Fröhlicher Abschluss

von Admin_cb

Keine "bierernste" Singstunde

Die letzte Chorprobe vor der Sommerpause wurde nicht ganz so "bierernst" genommen wie es sich eigentlich gehört. Nun - Bier gab es diesmal ohnehin nicht, denn man traf sich in der Besenwirtschaft "Zur Tenne" am Anger.

Nachdem der Männerchor der Sängerbundes Bauschlott in den ersten Monaten des Jahres mehr als fleißig war, neue Lieder einstudierte sowie altbekannte wieder auffrischte und insgesamt viele öffentliche Auftritte absolvierte, konnte man es in dieser letzten Singstunde etwas lockerer angehen.

 

 

Gleichwohl wurde nicht einfach 'drauf los' gesungen, sondern unter der Leitung des Vizedirgenten Peter Furrer dem Publikum in der Besenwirtschaft noch klassischer Chorgesang geboten.

An den Tischen ließ man - bei Speis und Trank - die Ereignisse der jüngeren Vergangenheit Revue passieren, darunter die Auftritte beim Jubiläumskonzert des Biet-Chores sowie beim Sommerfest des Liederkranzes Ölbronn und nicht zuletzt die gelungene öffentliche Chorprobe im Schloss Bauschlott.

 

 

Schließlich griff noch Sängervorstand Peter Zimmermann zu seinem Akkordeon und stimmte - mit passender Begleitung - etliche fröhliche Lieder an. Und die Gäste in der Besenwirtschaft sangen kräftig mit.

So saß und sang man noch lange an diesem Abend. Und  nun ist Sommerpause für den Männerchor des Sängerbundes Bauschlott. Viele werden verreisen, manche in ferne Länder. Erholt und mit neuen Eindrücken werden sie zurückkehren und haben dann sicher viel zu erzählen, wenn man sich wieder zur ersten Singstunde nach den Sommerferien - am 2. September 2019 - im Sängerheim treffen wird.

 

 

Zurück