Hochverdienter Sänger

von Admin_cb

Jahrzehnte aktiv und prägend

Klaus Furrer, der als 18-Jähriger in den Sängerbund Bauschlott eintrat, 15 Jahre dessen Vorsitzender war und 42 Jahre im Männerchor gesungen hat, feierte seinen 80. Geburtstag. Da stimmt es fast schon wehmütig, dass an seinem Ehrentag kein Chorgesang erklingen durfte, weil die Corona-Pandemie dies nun schon seit mehr als einem Jahr unterbindet. Auch darauf, aber vor allem auf die Lebensleistung von Klaus Furrer für den Sängerbund Bauschlott ging der aktuelle Vorsitzende, Werner Hofmann, in seiner Geburtstagsansprache ein. Er war zusammen mit seinem Co-Vorsitzenden, Sängervorstand Peter Zimmermannn, beim Jubilar zu Besuch, um Glückwünsche und Präsente zu überbringen.

 

Die Laudatio von Werner Hofmann auf Klaus Furrer im Wortlaut:

Lieber Klaus,
der Sängerbund gratuliert Dir zu Deinem 80. Geburtstag, leider ohne Ständchen vom Chor, aber die Corona-Bedingungen lassen dies leider nicht zu. Das tut uns besonders leid, bist Du doch ein Sänger, der sich viele Verdienst für den Sängerbund erworben hat.

Bei Stichwort Verdienste will ich auch gleich mal weitermachen, denn ein kleiner Rückblick auf Deine Vereinsvita muss bei einem runden Geburtstag einfach sein. Du bist 1958 in den Verein eingetreten und bist somit nun schon seit 62 Jahren Mitglied im Sängerbund. 1983 wurdest Du zum Ehrenmitglied ernannt und 2016 wurdest Du für 40 Jahre aktives Singen geehrt. Wenn meine Berechnungen stimmen, hast Du also 42 Jahre aktiv gesungen.

Aber auch im Vorstand hast Du deutliche Spuren hinterlassen. Von 1984 bis 1986 warst Du Verwaltungsmitglied. Von 1989 bis 2004 prägtest Du den Verein für 15 Jahre als 1. Vorsitzender. Ich habe diese Zeit selbst als Schriftführer und Kassier mitgemacht und erinnere mich an eine angenehme und vertrauensvolle gemeinsame Vereinsarbeit. Besonders hervorzuheben ist unser 100-jähriges Jubiläum, welches Du mit Bravour gemeistert hast. Ebenfalls zu erwähnen ist, dass der Verein unter Deiner Ägide mit der Zelter-Plakette des Deutschen Sängerbundes ausgezeichnet wurde – eine Auszeichnung, die nur wenige Vereine erhalten. Die vielen Straßenfeste, Sängerfeste usw., die Du erfolgreich organisiert und durchgeführt hast, will ich erst gar nicht im Einzelnen erwähnen. Deshalb an dieser Stelle vielen Dank für diese Arbeit.

Lieber Klaus, Dein Geburtstag war eigentlich gestern und ich habe mal nachgesehen welche Persönlichkeiten mit Dir diesen Ehrentag teilen. Du bist in prominenter Gesellschaft: Audrey Hepburn - eine der berühmtesten und wohl auch intelligentesten Hollywood-Diven. Keith Haring - ein berühmter amerikanischer Künstler, Fritz von Opel - ein Motorsportler und Pionier in der Raketentechnik (Er baute einen Raketenrennwagen und stellte mit diesem einen Geschwindigkeitsrekord auf.).

Doch nun zu Dir persönlich. Du wurdest an einem Sonntag geboren und das Wetter war an diesem Tag für die Jahreszeit zu kalt. 10,40° Celsius im Durchschnitt,  und regnerisch, fast wie heute. Es herrschte Krieg und an diesem Tag ging die Nachricht vom vollzogenen Balkanfeldzug durch die Welt. Doch all diese widrigen Umstände konnten Dir später nichts anhaben, Du gingst unbeirrt Deinen Weg und wir können Dir heute erfolgreich gratulieren.

Lieber Klaus, wie bereits erwähnt können wir Dir aus bekannten Gründen nicht mit dem Chor und mit einem Ständchen gratulieren. Wir holen dies aber bestimmt nach. Leider konntest Du in den letzten Jahren nicht oder nur sporadisch unsere Singstunden besuchen. Die Krankheit Deiner leider inzwischen verstorbenen Frau Gertrude (auch sie konnten wir auf ihrem letzten Weg nicht musikalisch begleiten) und auch eigene gesundheitliche Probleme Deinerseits ließen Dein Gesangsengagement nicht zu. Umso mehr würde es uns freuen, Dich als aktiven Sänger nach unserer Corona-Zwangspause wieder in unserer Mitte begrüßen zu können. Einen so erfahrenen 2. Tenor könnten wir gut gebrauchen, erfordert doch gerade der 2. Tenor stimmsichere Sänger wie Dich.

Lieber Klaus, so bleibt mir nur noch, Dir alles Gute, vor allem Gesundheit und natürlich eine gute Stimme zu wünschen. Zum Schluss noch ein kleines Gedicht von Wilhelm Busch an Deinem Ehrentag:

Will das Glück nach seinem Sinn

dir was Gutes schenken,

sage Dank und nimm es hin

ohne viel Bedenken.



Jede Gabe sei begrüßt,

doch vor allen Dingen:

Das, worum du dich bemühst,

möge dir gelingen.

In diesem Sinne nochmals viel Glück, Erfolg und noch viele Jahre bei guter Gesundheit.

Zurück