Lieder für den Frieden

von Admin_cb

Gerade in Zeiten wie diesen, wo Kriege, Unfrieden und Unfreiheit in vielen Ländern dieser Welt herrschen, mahnt die Hymne "Frieden dieser Welt" von Otto Groll die - wie es heißt - "Herrschenden zu rechtem Handeln". Das war denn auch das erste Lied, das der Sängerbund Bauschlott in der Evangelischen Kirche am Volkstrauertag vortrug. Mahnung und Appell an die Verantwortung zugleich, das prägte auch diesen ökumenischen Gottesdienst zum Gedenken an die Toten von Krieg und Gewaltherrschaft.

 

Mit dem zweiten Lied trafen die Sänger - wenn man dies so vereinfacht sagen darf - den Nerv der Zuhörer: "Wir sind Menschen einer Erde", getextet von Brigitte Rabe zu einer eingängigen Melodie von Michael Schmoll.

 

Der Abschluss war zugleich eine Premiere. Die beiden Tenöre Thomas Furrer und Wilfried Stass sangen von Axel Link das Lied "Das Wort heißt Frieden", zum Refrain stimmte jeweils der gesamte Chor ein.

Bleibt am Ende nur zu hoffen, dass solche Lieder nicht nur zu stimmungsvollen Momenten an Gedenktagen werden, sondern wie auch immer Gehör finden.

 

 

 

 

Zurück