Singen nach Noten

Zum Verständnis der Noten sind ein paar wichtige Grundkenntnisse notwendig, man kann aber auch nach dem Gehör singen – beides funktioniert nach einer Notenübung mit einem Instrument (z. B. Klavier) oder der eigenen Stimme.

Hier dazu die wichtigsten Basisinformationen - einfach auf eine der nachfolgenden Leisten klicken ('auf' oder 'zu'):

  

Notennamen

 

Noten & Pausen

 

Vorzeichen

 

Symbole: Wiederholungszeichen & Klammern

 

Symbole: Kreuzkopf

 

Tonstärke

 

Akzentuierung

 

 

Chorleiter Bernd Haberstroh hat passend zu dieser kleinen Notenkunde gedichtet:

 

Montagabend, 20.00 Uhr, in der Schule Männer nur,

mit dem Ehrgeiz, zu versteh'n, wie man Noten hat zu seh'n.

Was ein "Decrescendo" ist, man den Halbton nicht vergißt,

dass ein "p" piano heißt, zweimal "pp" zum Flüstern weist.

Alle werden dann richtig froh, folgt ein "f" - fortissimo!

Was halten Sie von diesem Einblick in die Notenkunde?

Kommentar von Peter Zimmermann |

Hier kann man sagen: Singen mit Noten leicht gemacht